Wie du deine Energie anhebst und deine innere Sonne zum Leuchten bringst

Spürst du, wie dir der November in die Knochen kriecht?
Mit diesen 7 Tipps kommst du gut durch den Spätherbst und Winter:

1) Ingwerwasser

In der Früh aktivierendes heißes Ingwerwasser trinken.
Wasser kochen und eine paar Scheiben Ingwer hinein
http://ingwerteeseite.de/ingwerwasser/

2) Goldene Milch

Zur Stärkung der ABWEHRKRÄFTE bei Schmuddelwetter: Goldene Milch mit Kurkuma
Das Rezept dazu findest du hier
Goldene Milch

3) Abends: Heiße Badewanne

Oder auch mal einen Thermenbesuch.

4) Raus in die Natur

bei jedem Schmuddelwetter: Balance finden zwischen Ruhe und Bewegung!

5) Guten Morgen Yoga-Tipp

Richtet sich an Menschen, die bereits Yogaerfahrung haben.
In der Früh 1-3 Atemübungen, um das Prana (= Lebensenergie) zu erhöhen (z.B.: Bramari , Gorillaatmung, Kapalabhati, Wechselatmung)
+ Sonnengruß
(Meine KursteilnehmerInnen kennen auch den Drachenflow und die Übung: Wildgans die Wasser trinkt)
+ Auch fein: Yin Yoga
Du kannst 1-3 Asanas, von denen du weißt, dass sie dir gut tun, etwas länger halten.
(Z.B.: Fisch, Schmetterling mit Vorwärtsbeuge, Ausfallschritt ,etc…)

6) Tageslichtlampe

„Licht steuert das Zusammenspiel der körpereigenen Hormone Melatonin und Serotonin. Durch Sonnenlicht steigt der Spiegel des “Glückshormons” Serotonin, das unter anderem positiv auf unsere Stimmung wirkt. Das “Schlafhormon” oder besser Dunkelhormon Melatonin wird ausgeschüttet, wenn es dunkel wird. Darum kann Sonnenlicht – und dem Sonnenlicht ähnliches, sehr helles Kunstlicht – die Stimmung im wahrsten Wortsinne aufhellen, während Lichtmangel im Herbst und Winter auf das Gemüt schlagen kann.“
Martina Janning

7) Vitamin D Tropfen

Über das Sonnenvitamin kannst du hier nachlesen:
Artikel in “Die Presse”